Linie 500

Über Berg und Bär zum Bummeln

Von ländlicher Ruhe bis zum pulsierenden Stadtleben gibt es auf der Route der Linie 500 einiges zu entdecken und zu sehen. Die Linie 500 startet in der Region Hannover in Gehrden und fährt dann über Ronnenberg, Wettbergen und Linden, bevor sie ihre Endstation, den Hannover ZOB, erreicht.

Sehenswertes an der Strecke

Gehrden

In der Nähe des Startpunkts der 500, der Burgbergstadt Gehrden, laden vor allem die Erholungsgebiete Gehrdener- und Benther Berg mit ihren angelegten Wald- und Wanderwegen auf einen ausgedehnten Spaziergang oder eine Wandertour ein. Der Burgbergturm, das Wahrzeichen von Gehrden, ist ebenfalls einen Besuch wert.

Ronnenberg

Die Stadt Ronnenberg wird von Hannover aus das „Tor zum Calenberger Land“ genannt – dem Landstrich zwischen Hannover, Leine und den ersten Mittelgebirgszügen. Auch hier locken weite Felder und Wiesen zu einem Spaziergang an der frischen Luft. Ein kleiner Touren-Tipp: Durch das Gebiet von Ronnenberg verläuft der „Grüne Ring“, dessen Umlandschleife Ronnenberg/Gehrden direkt durch Ronnenberg führt.

Linden

Die Linie 500 führt direkt am Schwarzen Bären in Linden-Mitte vorbei: Ein aufgeweckter Stadtteil, der vielseitiger und lebendiger nicht sein könnte. Wer also abseits der Natur ins Stadtleben eintauchen möchte, ist hier genau richtig. Auf dem Lindener Marktplatz, unweit des Schwarzen Bären, lädt ein Wochenmarkt dienstags und samstags zum Bummeln ein.

Finden Sie Ihre sprintH Linien

Zur Fahrtauskunft

Sie brauchen noch eine Fahrkarte?

Zu Online-Fahrkarten